Hilfsnavigation

Inhalt

Sanierungsgebiet Hollerstraße-West

Die Stadtvertretung der Stadt Büdelsdorf hat in ihrer Sitzung am 11.12.2008 die Satzung der Stadt Büdelsdorf über die Festsetzung des Sanierungsgebietes „Hollerstraße-West“ beschlossen.

Das Sanierungsgebiet erstreckt sich entlang der Hollerstraße auf Büdelsdorfer Stadtgebiet sowie auf deren Fortführung, der Eckernförder Straße, auf Rendsburger Stadtgebiet und umfasst das nähere Umfeld dieser Straßenführung.
Den zentralen Teil des Gebietes stellt der alte Büdelsdorfer Ortskern dar.

Anlass zum Beschluss eines Sanierungsgebiets gaben vor allem die in einigen Teilen des Gebietes durch das integrierte Stadtentwicklungskonzept deutlich gewordenen bestehenden funktionalen und gestalterischen Mängel sowie der vermehrte Leerstand von Wohn- und Gewerbeflächen entlang der Hollerstraße-West, die einen Aufwertungsbedarf erkennbar machen.

Ziel ist es nunmehr, einer Fehlentwicklung entgegenzuwirken und dem Bereich, in dem die Entwicklung Büdelsdorfs begonnen hat, wieder mehr Attraktivität für Anwohner und Geschäftsleute zu verleihen.
Denn städtebauliche Entwicklung bedeutet neben der Schaffung von Neubaugebieten vor allem auch städtebauliches Erbe, wie wir es entlang der Hollerstraße-West vorfinden, zu erhalten und zu pflegen.

Durch die Sanierung soll eine Verschlechterung der städtebaulichen Situation verhindert werden, indem „Missstände“, d. h. vorhandene Substanz- und Funktionsschwächen, in einem Gebiet ausgeglichen werden.

Bei dieser Aufgabe wird die Stadt Büdelsdorf durch die BIG Städtebau GmbH unterstützt, die als Sanierungsträger fungiert.

Die Kosten der Gesamtmaßnahme trägt zunächst die Stadt, welche im Rahmen der Städtebauförderung Finanzhilfen des Landes und Bundes erhält.
Nach Abschluss der Sanierung, die auf 15 Jahre angelegt ist, werden die Grundstückseigentümer im Rahmen der Mitfinanzierung zu einem Ausgleichsbetrag herangezogen, der dem Wertzuwachs des jeweiligen Grundstücks entspricht und somit individuell ermittelt wird.

Anlieger sollten sich angesprochen fühlen, in ihre Immobilie zu investieren. Denn es ist insbesondere hervorzuheben, dass Sanierungsvorhaben an privaten Gebäuden innerhalb des Sanierungsgebietes bis zu 30 % förderfähig sind.

Diese Förderung für private Investitionen wäre ohne die Festsetzung eines Sanierungsgebiets nicht möglich gewesen.

Weitere Informationen über private Fördermöglichkeiten erhalten Sie bei der
BIG Städtebau GmbH, Eckernförder Straße 212, 24119 Kronshagen,

Ihr Ansprechpartner:  Herr Holst, Tel. 0431/5468419



weitere Informationen:

Gestaltungssatzung für den historischen Ortskern von Büdelsdorf

Gestaltungshandbuch Teil 1

Gestaltungshandbuch Teil 2

Informationen zum Sanierungsgebiet [PDF: 26 KB]

Vorbereitende Untersuchung Teil 1 [PDF: 5,1 MB]

Vorbereitende Untersuchungen Teil 2 [PDF: 5,6 MB]

Protokoll der Informationsveranstaltung zum geplanten Sanierungsgebiet [PDF: 57 KB]

Satzung über die förmliche Festsetzung des Sanierungsgebietes "Hollerstraße-West" [PDF: 279 KB]

Bekanntmachung Sanierungssatzung Hollerstrasse-West - Anlage 2 [PDF: 56 KB]

Verkehrskonzept zum Sanierungsgebiet [PDF: 831 KB]

Verkehrskonzept zum Sanierungsgebiet - Anlagen [PDF: 2,4 MB]

Schalltechnische Untersuchung zum Sanierungsgebiet (ohne Kartenmaterial) [PDF: 492 KB]

Standortentwicklungsstudie Hollerstraße-West (Büdelsdorf) / Eckernförder Straße-Ost (Rendsburg) [PDF: 3,4 MB]

Für Rückfragen stehen wir Ihnen gerne zur Verfügung: 


Frau Schnoor
Fachbereich Bauen und Umwelt
Am Markt 1
24782 Büdelsdorf
Telefon:
04331 355-410

Fax:
04331 355-38410

E-Mail:

Raum:
1.24

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Herr Wolff
Bauen und Umwelt
Am Markt 1
24782 Büdelsdorf
Telefon:
04331 355-413

Fax:
04331 355-38413

E-Mail:

Raum:
1.27

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden



Frau N. Bestmann
Fachbereich Bauen und Umwelt
Am Markt 1
24782 Büdelsdorf
Telefon:
04331 355-421

Fax:
04331 355-38421

E-Mail:

Raum:
1.28

Detailansicht anzeigen
Visitenkarte anzeigen
E-Mail per Kontaktformular versenden